Arts Club Berlin

ACB

ARTS CLUB BERLIN im VEREIN BERLINER KÜNSTLER | eine Initiative der Künstlerinnen und Künstler des VBK

KUNST | GESELLSCHAFT | WISSENSCHAFT | LITERATUR

Nach der Sommerpause starten wir das zweite Halbjahr 2018 mit der Präsentation

Buchprojekt "Urban Framing" der Künstlerin Sandra Becker.

am MONTAG, 17. September um 19.30

Städtische Strukturen bestimmen unseren Alltag. In dem digitalen Buch werden städtische Beziehungsgeflechte thematisiert. Strukturen formen unsere Wahrnehmung im Raum. Wie fokussieren wir unseren Blick, wenn wir uns im Stadtraum bewegen? Wenn wir mit dem Fahrrad fahren ist die Wahrnehmung anders als wenn wir zu Fuß unterwegs sind. Auch bestimmt unsere Stimmung den Blick. Da können Details wichtiger sein als grosse Zusammenhänge.
Das Tagebuch zeigt subjektive Blickrichtungen. Es gibt Linien, Kreise, Gitterstrukturen und Raumverschachtelungen.

Sandra Becker, Medienkünstlerin seit 1991, leitet die Medienwerkstatt Berlin, Vorstand der webgrrls, unterrichtet an der Freien Universität und war von 2007 bis 2009 Gastprofessorin an der Universität der Künste. In ihrem Werk thematisiert sie die Wahrnehmung in analogen und digitalen Zusammenhängen. Sie erhielt u.a. den Digital Art Preis für Bewegtbild in 2000 und den Karl-Hofer-Preis in 2006.

Arts Club Berlin

Die zunehmende Mobilität von Kulturschaffenden eröffnet neue Perspektiven, aber auch Herausforderungen an die Möglichkeit einer gemeinsamen Verortung, denen der VBK mit dem Modell des ARTS CLUB BERLIN begegnet. Konzipiert als ein kommunikatives Forum, schafft der ARTS CLUB einen offenen informellen Treffpunkt für internationale und Berliner Kulturschaffende. Durch regelmäßige Clubtreffen, Vorträge und Diskussionsabende fördert der Club die interdisziplinäre, kultur- und generationsübergreifende Verständigung. Der ARTS CLUB BERLIN versteht sich somit als ein Ort der Gastfreundschaft und des Austauschs zwischen Erfahrungsträger/innen divergierender Lebens- und Arbeitsrealitäten. Neben der solidarischen Vernetzung Berliner Kulturproduzent/innen, ist es ein besonderes Anliegen, denjenigen, die neu in der Stadt sind, einen Orientierungspunkt in der Berliner Kunstszene zu bieten.

Durch die institutionelle Verankerung im VBK profitiert der ARTS CLUB BERLIN von der professionellen, sozialen und organisatorischen Infrastruktur des Vereins und seiner Mitglieder. Zugleich sucht der ARTS CLUB BERLIN Partnerschaften und projektorientierte Zusammenarbeit mit internationalen Austausch- und Stipendienprogrammen, den Kulturabteilungen der Botschaften und Kunstinstitutionen, die in Berlin verankert sind. Den Auftakt für eine Serie von künstlerischen Diskursveranstaltungen bildet das im Herbst 2012 initiierte public discourse Programm. Als informelle Plattform für künstlerischen Austausch leistet der ARTS CLUB BERLIN mit öffentlichen Diskursveranstaltungen und unterschiedlichen Formaten internationaler Zusammenarbeit einen wertvollen Beitrag zur Verständigung und Solidarität zwischen Kunstproduzent/innen.

Weitere Informationen: www.arts-club-berlin.de