Aktuelle Ausstellungen in der Galerie Verein Berliner Künstler

 
 

english >

> Aktuelle Projekte
> Weitere Ausstellungen der Künstler
> Ausstellungsvorschau
 Ausstellungsrückblick
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 




Mitgliedschaft im VBK
Die nächste Sitzung der Aufnahmekommission
findet im Januar 2015 statt.
Bewerbungsunterlagen (PDF) >



ARTS CLUB BERLIN im VEREIN BERLINER KÜNSTLER


EINLADUNG  I  OFFENER KÜNSTLERCLUB am 3. November 2014, 19.30 Uhr I GALERIE VEREIN BERLINER KÜNSTLER  


Ein internationales Forum für Künstler_innen, Kurator_innen und Kulturschaffende

Montag, 3. November 2014
offener Künstlerclub / get together
Einlass 19 Uhr
Beginn 19.30 Uhr


Präsentation und Gespräch
mit Frank Rödel, Künstler des VBK

Frank Rödel – Von einer Expedition in die Antarktis
Vom 28. November des Jahres 2010 bis in den Februar 2011 hatte ich als „Expeditionsmaler“ und Fotograf das große Glück, eingeladen zu sein, eine fast 11wöchige Expedition des deutschen Forschungseisbrechers „Polarstern“ in die Antarktis zu begleiten und zu dokumentieren. Von Kapstadt aus ging es mit 44 Besatzungsmitglieder und 53 wissenschaftliche Fahrtteilnehmer aus 10 Nationen den 0-Meridian hinunter zur Atka-Bucht, unweit der deutschen Forschungsstation „Neumeier 3“ auf dem Schelfeis, die in einer 3-tägigen Aktion zu versorgen war.
Weiter ging es durch das teils mit kompaktem Eis bedeckte Weddellmeer, wo die eisbrechende Funktion der „Polarstern“ eindrucksvoll zum Einsatz kam, durch den Antarctic Sound in das Untersuchungsgebiet der Krillforscher westlich der Antarktischen Halbinsel. Die Englische Forschungsstation Rothera wurde zur Belieferung mit Treibstoff für einen Tag angesteuert. Danach auch die kleine englische Station Port Lockroy. Durch die Gerlachstraße und später die Drake Passage war Punta Arenas in Chile unser Ziel und das Ende der Fahrt. Auf der gesamten Expedition wurden in Abständen von 30 -50 Seemeilen „Stationen“ zu teils sehr komplexen wissenschaftlichen Untersuchungen eingelegt. Ein Kursplott der Expedition füge ich im Anhang bei. Die Reise ermöglichte mir für meine Arbeit unschätzbare Einblicke in diesen entlegenen Teil der Welt und den Alltag wissenschaftlicher Arbeit. Durch meine fotografische Tätigkeit hatte ich dankenswerterweise häufiger Gelegenheit mit den Helikoptern Eiserkundungsflüge und Vorabkommandos zu begleiten und dadurch ungewöhnliche und spektakuläre Perspektiven in meinen Bildern und Fotos festhalten zu können.
 
Frank Roedel  I   Vita   http://www.frank-roedel.de/de/index.php?cat=vita&action=show_vita

*Mit den monatlichen Clubtreffen schafft der ARTS CLUB BERLIN einen offenen informellen Treffpunkt für internationale und Berliner Kulturschaffende. Der ARTS CLUB BERLIN versteht sich als ein Ort der Gastfreundschaft und der interdisziplinäre, kultur- und generationsübergreifenden Verständigung. Neben der solidarischen Vernetzung Berliner Kulturproduzent_innen, ist es uns ein besonderes Anliegen, denjenigen, die neu in der Stadt sind, einen Orientierungspunkt in der Berliner Kunstszene zu bieten.
 
Der Eintritt ist frei, die Bar geöffnet! Gerne können Freund_innen und Kolleg_innen mitgebracht werden.

Es grüßt Sie/Euch
ACB Team

 

BEHAUSUNG
9. Oktober - 2. November 2014

Eröffnung
Mittwoch, 8. Oktober 2014, 19 Uhr
Einführung: Christian Kupke, Philosoph
Performance: Melanie Parys

Führungen zur Ausstellung:
Samstag, 11. Oktober 2014, 17 Uhr (Nele Probst)
Sonntag, 12. Oktober 2014, 17 Uhr (Silke Bartsch)

Unter dem Titel BEHAUSUNG präsentiert die Galerie VEREIN BERLINER KÜNSTLER  ab 9. Oktober 2014 eine neue Ausstellung mit Beteiligung der VBK KünstlerInnen und ihren Gästen.

In der kommenden Ausstellung versuchen die beteiligten Künstler Antworten auf die Bedeutung und die damit verbundene Assoziation des Begriffs BEHAUSUNG darzustellen.
Eine Behausung als ein geschützter, meist überdachter Ort für jedes Lebewesen, die sofort auf eine menschliche oder tierische Existenz verweist und die Neugier und Fantasie weckt.
Freund oder Feind, fremd oder vertraut? Wie muss man sich verhalten?
Die Menschen ziehen Rückschlüsse, verorten sich in Situationen, setzen sich in Kontext dazu, um angemessen auf das Vorgefundene reagieren zu können.
Folglich kann man sich den Arbeiten von den 9 ausstellenden Künstlern, die Silke Bartsch und Nele Probst zu der gemeinsamen Ausstellung eingeladen haben, nicht wirklich entziehen.
Die verschiedenen Sichtweisen in den Arbeiten der KünstlerInnen bieten der Wahrnehmung einen Erfahrungshorizont jenseits festgefahrener Vorstellungen und eindeutiger Kategorien.

Christian Kupke wird Sie um 20.00 Uhr in das Thema der Ausstellung einführen und um 20.30 Uhr präsentiert die Künstlerin Melanie Parys ihre Performance.

Darüber hinaus bieten Nele Probst und Silke Bartsch im Rahmen der Ausstellung Führungen an, zu den Sie gleichermassen herzlich eingeladen sind.

Wir würden uns über Ihr Interesse und Ihren Besuch sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
die KünstlerInnen

teilnehmende Künstlerinnen und Künstler:
Silke Bartsch (Malerei VBK, Berlin)
Petra Fiebig, (Installation, Bremen)
Edite Grinberga (Malerei, VBK, Berlin )
Ieva Jansone (Photografie, Berlin)
Nele Probst (Objekte, VBK, Berlin)
Kathrin Rank (Malerei)
Detlev Suske (VBK, Photo, VBK, Berlin)
Mirko Schmalenberg (Malerei, Berlin)
Helga Wagner (Installation, VBK, Berlin)



Öffnungszeiten der Galerie
Di-Fr 15 bis 19 Uhr
Sa-So 14 bis 18 Uhr